Fertighaus

Der Kauf eines Fertighauses bietet echte Vorteile: kurze Bauzeit, feste Preise und Termine, Musterhäuser sind vorab zu besichtigen. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an technisch voll ausgereiften und qualitativ hochwertigen Fertighäusern. Sie können wählen zwischen Massiv-, Holz- und Leichtbauweise.

Bei Fertighäusern werden Bauteile wie Wände, Decken und Fassadenelemente werksseitig produziert und auf der Baustelle montiert. Fertighäuser werden in der Regel schlüsselfertig von einem Generalübernehmer oder Generalunternehmer errichtet.

Nachteile bei der Fertigbauweise sind das standardisierte Hausangebot und der begrenzte Einfluss auf individuelle Änderungswünsche. Keller sind in der Regel nicht mit im Angebot enthalten und müssen – wenn gewünscht - gesondert beauftragt werden.

Die Entscheidung, ob Sie Ihr Fertighaus in Holz-, Leicht- oder Massivbauweise errichten lassen möchten, ist nicht einfach. Die Konstruktionsweisen bieten Vor- und Nachteile. Sie unterscheiden sich in Tragkonstruktion, Baustoffen und Bauausführung.

Tipp

Weitere Informationen erhalten Sie im Ratgeber Kauf und Bau eines Fertighauses.

Besondere Informationen

Suche nach Herstellern

Es gibt mehrere große Ausstellungsparks in Deutschland, in denen Sie die Musterhäuser verschiedener Fertighaus-Unternehmen besichtigen können. Kleinere Hersteller trifft man dort nicht. Aber insbesondere regionale Hersteller sind oft gute Alternativen zu den bekannten großen Firmen. Die Hausplanung kann dort häufig individueller erfolgen. Kleine Hersteller finden Sie im Internet.

Vertrag mit Fertighaushersteller

Nehmen Sie sich mit Ihrer Entscheidung Zeit. Vor der Entscheidung mit welchem Fertighaushersteller Sie zusammenarbeiten möchten, sollten Sie immer mehrere gleichwertige Angebote einholen und diese sorgfältig vergleichen.

Prüfen Sie:

  • Die Referenzen
  • Gleichwertige Angebote auf Lieferungs- und Leistungsumfang einschließlich Ausstattung
  • Vollständigkeit und Güte der Ausstattung
  • Bau- und Leistungsbeschreibung (Inhalte sollten so detailliert und ausführlich wie möglich sein)
  • Art und Qualität der Konstruktion
  • Verarbeitung
  • Beleihungsmöglichkeit und Möglichkeit der Eigenleistung
  • Vertragsinhalte (Termingarantie, Lieferzeit, Bauzeit)
Tipp

Viele Landesverbraucherzentralen bieten die Möglichkeit, Vertrag und Baubeschreibung neutral und unabhängig prüfen zu lassen.

Stand: 
Donnerstag, 7. April 2016

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Beratungsangebote und die Leistungen von Energieeffizienz-Experten.

weiter

Gutachter und Sachverständige dienen zur Abnahme bestimmter Bauschritte und zur Qualitätsprüfung.  

weiter