Grundbuch

Das Grundbuch ist ein Register aller Grundstücke in einer Gemeinde, aus dem sich die auf das Grundstück bezogenen Rechtsverhältnisse ergeben. Es gibt insbesondere Auskunft darüber, wer Eigentümer eines Grundstücks ist.

Grundbuchamt

Das Grundbuch wird von den Grundbuchämtern bei den zugehörigen Amtsgerichten geführt. Um eine Eintragung zu veranlassen, müssen Sie sich mit einem schriftlichen Antrag an das Grundbuchamt wenden. In der Regel umfasst die notarielle Urkunde den Antrag auf Eintragung ins Grundbuch. In dem Fall genügt die Vorlage der Urkunde beim Grundbuchamt als Eintragungsantrag.

Das Grundbuchamt legt für jedes Grundstück ein Grundbuchblatt an. Soll eine Eintragung gelöscht werden, wird die alte Information rot unterstrichen, was bedeutet, dass sie gelöscht wurde. Sie bleibt aber weiterhin sichtbar.

Nicht entnehmen können Sie aus dem Grundbuch, ob das Grundstück vermietet oder verpachtet ist oder ob ein schuldrechtliches Vorkaufsrecht besteht. Das Grundbuchblatt eines Grundstückes gliedert sich in das Bestandsverzeichnis sowie in drei Abteilungen.

Stand: 
Donnerstag, 14. April 2016

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Beratungsangebote und die Leistungen von Energieeffizienz-Experten.

weiter

Gutachter und Sachverständige dienen zur Abnahme bestimmter Bauschritte und zur Qualitätsprüfung.  

weiter