Grundstückskaufvertrag

Jeder Grundstückskauf bedarf der notariellen Beurkundung. Ein Vertrag, bei dem Sie Grundstück und Haus vom gleichen Verkäufer erwerben, ist ein Bauträgervertrag. In diesem müssen sowohl der Grundstückskaufvertrag, als auch der Werkvertrag durch den Notar beurkundet werden. Besteht zwischen dem Kaufvertrag und dem Werkvertrag kein direkter Zusammenhang, benötigen Sie keine notarielle Beurkundung des Bauvertrages.

Eine Beurkundung kann auch dann erforderlich sein, wenn Verkäufer und Unternehmer nicht identisch sind. Wenn beispielsweise eine Verknüpfung zwischen beiden Verträgen in der Form besteht, dass es dem Käufer nur dann ermöglicht wird, das Grundstück zu kaufen, wenn er anschließend den Werkvertrag schließt, ist es unerheblich, ob Unternehmer und Verkäufer identisch sind. Ausreichend ist ein Zusammenwirken.

Lassen Sie sich den Grundstückskaufvertrag vor dem Notartermin aushändigen. Der Notar ist verpflichtet, den Vertragsparteien den Entwurf mindestens 14 Tage vor dem Beurkundungstermin zur Verfügung zu stellen.

Achtung: Der Notar wird in der Regel vom Verkäufer bestimmt und beurkundet den Vertrag, den Sie mit dem Verkäufer ausgehandelt haben. Er beurteilt den Vertrag lediglich danach, ob er gesetzlichen Regelungen entspricht.

Tipp

Lassen Sie die Kaufdokumente von einem unabhängigen Juristen prüfen. Bestehen Sie darauf, dass der Notar das Grundbuch einsieht. Notare haben die Möglichkeit, durch Einsichtnahme in das elektronische Grundbuch noch am Tag der Beurkundung den aktuellen Stand zu prüfen. Lassen Sie ihn eine beglaubigte Abschrift des Grundbuchs zum Vertragsbestandteil machen.

Viele Verbraucherzentralen nehmen die Prüfung von Verträgen vor.

Stand: 
Donnerstag, 14. April 2016

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Beratungsangebote und die Leistungen von Energieeffizienz-Experten.

weiter

Gutachter und Sachverständige dienen zur Abnahme bestimmter Bauschritte und zur Qualitätsprüfung.  

weiter