IBB Förderergänzungsdarlehen

Bau oder der Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses 70

Förderart:
Kredit
Förderumfang:
max. 100.000 EUR pro Wohneinheit
Bereitgestellt durch:
Investitionsbank Berlin (IBB)
Geltungsbereich:
Berlin
Stand:
Sonntag, 30. April 2017
Übersicht

In Kooperation mit der KfW bietet die IBB ein begrenztes „Sonderkontingent IBB Förderergänzungsdarlehen“ um exklusiv weiterhin Wohn-Neubauten nach dem Förderstand „KfW-Effizienzhaus 70“ zu finanzieren. Das Angebot können kommunale und private Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften, Vermieter und Investoren sowie selbstnutzende Eigentümer in Anspruch nehmen. Die Förderung kann nur im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung erfolgen.


Was wird gefördert?

  • Der Bau oder der Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses 70
  • Die Erweiterung bestehender Gebäude durch abgeschlossene Wohneinheiten bei Erreichen des KfW-Effizienzhaus 70 Standards

Nicht gefördert werden Ferienhäuser und -wohnungen sowie Wochenendhäuser.

Tipp
  • Begrenztes Sonderkontingent der IBB in Kooperation mit der KfW zur Fortführung des Effizienzhaus 70 Standards im Neubau
  • Nur im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung, z.B. in Verbindung mit den Programmen IBB Familienbaudarlehen
Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?
  • Kommunale und private Wohnungsunternehmen
  • Wohnungsgenossenschaften
  • Vermieter und Investoren
  • Selbstnutzende Eigentümer

mit Investitionsort in Berlin

Konditionen
  • Zinsgünstiger Kredit der Investitionsbank Berlin
  • 100% der förderfähigen Bau- oder Erwerbskosten (ohne Grundstückskosten), maximal 100.000 EUR pro Wohneinheit
  • Sofern in Verbindung mit Programmen der sozialen Wohnraumförderung (Mietwohnungsbau) auch frei finanzierte Wohnungen neu geschaffen werden, sind diese im Rahmen des Sonderkontingents ebenfalls förderfähig.
  • 20 Jahre Zinsbindung im Rahmen des Sonderkontingentes möglich
  • Bis zu 30 Jahre Laufzeit
Kombination mit anderen Fördermitteln

Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln ist zulässig, sofern die Summe aller öffentlichen Fördermittel die Summe der förderfähigen Aufwendungen nicht übersteigt.

Eine Doppelförderung durch Kombination mit den Programmen KfW-Energieeffizient Bauen, KfW-Energieeffizient Sanieren oder IBB Energetische Gebäudesanierung ist nicht gestattet.

Beratung

Weitere Informationen erhalten Sie bei der IBB.

Kombinierbar mit folgenden Fördermitteln
Besondere Hinweise

Wie verläuft die Antragsstellung?

  • Der Antrag muss vor Beginn des Vorhabens gestellt werden. Planungs- und Beratungsleistungen gelten nicht als Vorhabensbeginn. Beim Erwerb eines förderfähigen Neubaus gilt der Abschluss des Kaufvertrages als Vorhabensbeginn.
  • Bitte reichen Sie den ausgefüllten Antrag und die erforderlichen Unterlagen bei der IBB ein.
  • Die Entscheidung über die Kreditvergabe wird nach Objekt- und Bonitätsprüfung getroffen.
  • Der Kreditvertrag wird zwischen Ihnen und der IBB geschlossen.
Neben der Beschreibung des Fördermittels finden Sie eine dazu passende Checkliste sowie weitere nützliche Informationen.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Der Weg zur erfolgreichen Finanzierung Ihres Vorhabens in 5 Schritten erklärt.