Sie sind hier

Bereitstellungszins

Kreditgeber berechnen nicht nur den Vertragszins auf das ausgezahlte Darlehen, sondern auch Bereitstellungszinsen für die zur Auszahlung bereitstehenden Darlehensbeträge, die noch nicht abgerufen wurden. Das ist insbesondere bei Bauvorhaben von Bedeutung, bei denen die Darlehensmittel nur nach Baufortschritt ausgezahlt werden und die komplette Darlehensauszahlung erst in vielen Monaten, einem Jahr oder darüber hinaus erfolgt. Gelegentlich ist dies aber auch beim Kauf gebrauchter Immobilien relevant, bei denen sich die Kaufpreiszahlung aus verschiedenen Gründen verzögert.