Verschlechtert die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie die Vergabe von Immobiliendarlehen?

Dienstag, 1. November 2016

In jüngster Zeit gab es Berichte, dass Verbraucher Schwierigkeiten hätten, Immobiliendarlehen abzuschließen. Grund dafür seien, nach Angaben einiger Kreditinstitute, die neuen, seit 21. März 2016 geltenden Rechtsvorgaben. Berichte in den Medien werfen besorgte Fragen auf, ob es hier nicht einer schnellen Anpassung der Rechtsvorschriften bedarf, weil wichtige und bisher mögliche Finanzierungen auf diese Weise nicht mehr abgeschlossen werden könnten.

Keine Benachteiligung für Renter oder junge Familien

Die Kernaussage der Regelung verbietet aber weder jungen Familien noch älteren Verbrauchern oder gar Rentnern Immobiliendarlehen aufzunehmen. Die Neuregelungen enthalten - außer der nun auch vertragsrechtlich geschuldeten Kreditwürdigkeitsprüfung - aber keine wesentlichen Neuerungen, die die Kreditinstitute bei seriöser und sorgfältiger Kreditvergabe nicht schon bisher im eigenen Interesse hätten praktizieren müssen. Die Richtlinie antizipiert sogar ausdrücklich die Möglichkeit für Rentner zum altersgerechten Ausbau oder der Renovierung eines Objektes.

Kein akutes Problem für Verbraucher

Entgegen der Botschaft einiger Sparkassen und Volksbanken gibt es seit der Einführung des neuen Rechts im März 2016 keinen allgemeinen Knick in der Kreditvergabe. Bei den Verbraucherzentralen haben sich bisher nur sehr wenige Betroffene gemeldet. Wie mit jeder Neuregelung machen Kreditgeber zwar Auslegungsschwierigkeiten gelten, viele Anbieter haben ihre Kreditvergabe aber nicht daran scheitern lassen.

Nach Ansicht des vzbv besteht kein akutes Problem für Verbraucher. Die Neuregelung ist nicht wie behauptet schädlich oder ungeeignet, Kredite verantwortlich anzubieten. Der Bedarf einer Gesetzesänderung ist somit nicht gegeben. Der Gesetzgeber ist nur insoweit gefragt, wie es erforderlich ist, die verbindliche Gestaltung von Auslegungsregeln zu unterstützen.

Der vzbv nimmt die Situation aber ernst und beobachtet weiter den Markt.

Die ausführliche Einschätzung des vzbv finden Sie im Positionspapier zur Neuregelung der Kreditwürdigkeitsprüfung.

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter