Finanzierungssicherstellung durch Kredit oder Bürgschaft: Tipps und mögliche Gefahren

Bauunternehmen verlangen häufig, dass Sie die Finanzierung des vereinbarten Baupreises nachweisen.

Dies ist unproblematisch, wenn Sie dies mit Kapital belegen oder für benötigte Kredite eine Finanzierungsbestätigung Ihres Kreditinstitutes vorlegen können. Bei der Finanzierungsbestätigung erklärt das Kreditinstitut formlos, dass ein Kreditvertrag abgeschlossen wurde und der Kredit entsprechend einem vertraglichen Zahlungsplan ausgezahlt wird.

Bürgschaft

In eine andere Richtung geht die oft verlangte Bürgschaft. Mit einer Bürgschaft erklärt ein Kreditinstitut für Sie zu zahlen, wenn Sie es tun müssen. Verlangt das Bauunternehmen von dem bürgenden Kreditinstitut eine Zahlung, kann das Kreditinstitut die Zahlung aus denselben Gründen verweigern, aus denen Sie eine Zahlung verweigern könnten, zum Beispiel wegen Mängel. Allerdings müssen Sie sicherstellen, dass das Kreditinstitut frühzeitig erfährt, dass Mängel vorliegen, damit eine Zahlung nicht an Ihnen vorbei geschieht.

Tipp

Auf keinen Fall sollten Sie eine Bürgschaft auf erstes Anfordern oder sich auf eine Zahlungsgarantie eines Kreditinstituts einlassen. Beides bedeutet, dass das Kreditinstitut zahlen muss, auch wenn unklar ist, ob dem Bauunternehmen Geld zusteht - zum Beispiel bei der Streitfrage ob tatsächlich Mängel vorliegen.

Stand: 
Dienstag, 22. März 2016

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Beratungsangebote und die Leistungen von Energieeffizienz-Experten.

weiter

Gutachter und Sachverständige dienen zur Abnahme bestimmter Bauschritte und zur Qualitätsprüfung.  

weiter