Gutachter und Sachverständige bei Bauprojekten finden

Im Laufe Ihres Bauprojekts werden Sie mit sehr unterschiedlichen Gutachtern und Sachverständigen zusammenarbeiten. Wie Sie den richtigen Gutachter oder Sachverständigen für ihr Bauprojekt finden und beauftragen können erfahren Sie hier. Architekten und Bauingenieure, andere Sachverständige mit vergleichbarer Qualifikation oder Energieberater sind die Fachleute für den Neubau oder die Sanierung im Bestand.

Welche Sie beauftragen, hängt von der Art und Größe des Hauses oder der Wohnung, Ihren Baupartnern und der Bauphase ab, in der Sie sich befinden.

Qualitätssicherung dank Sachverständigen

  • Gutachter und Sachverständige sollten immer dann eingeschaltet werden, wenn bestimmte Bauschritte abgenommen werden müssen bzw. wenn Sie als Bauherr überprüfen wollen, in welcher Qualität bestimmte Arbeiten durchgeführt wurden.
  • Sie sollten immer unabhängig sein und Ihnen über Ihre Referenzen und Qualifikationen Auskunft geben.
  • Sie stehen Ihnen als Fachleute zur Seite und helfen die Qualität Ihres Bauvorhabens zu verbessern und den Projektfortschritt fachgerecht zu dokumentieren. 
  • Gutachten sind Teil der Qualitätssicherung und gelten als Beweisführung bei Bauschäden.

Wann Sie einen Sachverständigen einschalten müssen:

  • Die Beteiligung von unabhängigen Gutachtern oder anerkannten Sachverständigen ist bei manchen Bauprozessen verbindlich vorgeschrieben.
  • Reichen Sie beispielsweise einen Bauantrag ein, müssen Sie den Brandschutz- und Wärmeschutznachweis eines offiziell einberufenen Prüfsachverständigen vorlegen.
  • Beantragen Sie staatliche Fördermittel, beispielsweise für die energetische Sanierung, müssen Sie eine Baubegleitung durch einen Energieeffizienz-Experten nachweisen.

Tipp

Informieren Sie sich mit unserer Fördermittelsuche über finanzielle Unterstützung bei der Inanspruchname eines Gutachters oder Sachverständigen.

Besondere Informationen

Wann sollten Sie Sachverständige hinzuziehen?

Nicht verbindlich aber empfehlenswert ist die Beauftragung von Sachverständigen in folgenden Bauabschnitten:

  • Vor Baubeginn: Baugrunduntersuchung, Untersuchung des Bodens auf Munition aus dem Zweiten Weltkrieg oder auf sonstige Altlasten, Immobilienbewertung bei Erwerb im Bestand, Bestandsdokumentation, Vor-Ort-Beratung, Holzschutzgutachten

  • Bei der Planung bzw. beim Bau: Energieeffizienz-Beratung, altersgerechtes und barrierereduziertes Bauen bzw. Sanieren, Wohngesundheit, Baubegleitung, Bauleitung, Bestandsdokumentation (Gebäude, Statik), Abnahme (Bauabschnitte, Schlussabnahme)

  • Nach Baufertigstellung: Gebäudegutachten, Bestandsdokumentation

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Die anfallenden Kosten für Gutachten sind sehr unterschiedlich. Sie richten sich nach dem Zeit- und Arbeitsaufwand, nach Art des Bauprojekts und dem Schwierigkeitsgrad des Bauvorhabens. Gutachten sollten über Pauschalpreise oder Stundensätze vereinbart werden. Wichtig ist, dass die Leistungsbeschreibung vertraglich festgehalten wird, sodass Sie die Leistung überprüfen können. Bei Stundensätzen kommen in der Regel Anfahrt- und weitere Nebenkosten hinzu.

Im Vergleich zu den Gesamtkosten des Bauvorhabens oder der Sanierung sind auch höhere Gutachterkosten gut investiertes Geld.

Stand: 
Dienstag, 12. April 2016

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Der Weg zur erfolgreichen Finanzierung Ihres Vorhabens in 5 Schritten erklärt.

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Beratungsangebote und die Leistungen von Energieeffizienz-Experten.

weiter

Gutachter und Sachverständige dienen zur Abnahme bestimmter Bauschritte und zur Qualitätsprüfung.  

weiter