Förderzuschuss 10.000-Häuser-Programm : EnergieBonusBayern: Sanierung selbstgenutztes Wohneigentum

Sanierungen oder energieeffiziente Neubauten

Das Wichtigste im Überblick
  • Name: 10.000-Häuser-Programm – EnergieBonusBayern
  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang: Bis zu 18.000 EUR pro Wohneinheit
  • Ansprechpartner: Bayerische Staatsregierung
  • Geltungsbereich: Bayern
  • Stand: 24. Juli 2018
Das 10.000-Häuser-Programm im Überblick

Der Freistaat Bayern unterstützt mit dem EnergieBonusBayern  innovative Hauseigentümer und Bauherren, die energetische Modernisierungsmaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden durchführen oder energieeffiziente Wohngebäude neu errichten.

Die Förderung gilt für das „EnergieSystemHaus“ im Rahmen von grundlegenden Sanierungen oder energieeffiziente Neubauten

Für einen Zuschuss muss das Wohngebäude in Bayern liegen und darf maximal zwei Wohneinheiten (nach Fertigstellung) umfassen. Das Wohnobjekt muss überwiegend zu Wohnzwecken genutzt werden. Die geplanten Maßnahmen sind innerhalb vorgegebener Zeiträume abzuschließen.

Die Förderung im Programmteil Heizungstausch-Plus wurde zum 31.12.2017 beendet.

Das Fördermittel im Detail
Wer erhält die Förderung?
Konditionen
Das 10.000-Häuser-Programm ist eine Förderung in Form eines Zuschusses.Die Höhe der Förderung beim 10.000-Häuser-Program beträgt im
Beratung

Auf der Online-Plattform EnergieBonusBayern werden Sie umfassend  zum 10.000-Häuser-Programm beraten.


Tipp
Der Bonus im 10.000-Häuser-Programm wird als Zuschuss in Höhe von 1.000 bis zu18.000 Euro gewährt und ist mit den Programmen des Bundes (KfW, BAFA) grundsätzlich kombinierbar.

Fördervoraussetzungen HeizanlagenBonus

  • Alter der Altanlage 25 bis unter 30 Jahre (bei Antrag 2016: Baujahr 1987-1991),
  • Altanlage noch funktionstüchtig,
  • unterliegt nicht der gesetzlichen Austauschpflicht (siehe Anforderungen),
  • Ersatz durch Brennwertkessel (Öl oder Gas), einen Biomassekessel oder eine KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung),
  • Hydraulischer Abgleich des Heizsystems,
  • Einbau einer hocheffizienten Heizungsumwälzpumpe

Der "HeizanlagenBonus" beträgt 1.000 Euro je Wohngebäude. Bei der Kombination Ihrer neuen Heizung mit einer Solarthermieanlage für die Warmwasserbereitung steigt die Förderung um 500 Euro, bei einem erweiterten Einsatz der Solarwärme zur Heizungsunterstützung sogar um weitere 500 Euro auf insgesamt bis zu 2.000 Euro.

Fördervoraussetzungen EnergieSystemHaus

Voraussetzung für die Förderung ist die Begleitung des Vorhabens durch einen Energieberater/Sachverständigen und die Förderung als KfW-Effizienzhaus. Folgende KfW-Effizienzhaus-Niveaus müssen erreicht werden:

  • Sanierung: mindestens KfW-Effizienzhaus Niveau 115
  • Neubau: mindestens KfW-Effizienzhaus-Niveau 55.
Wenn Sie Ihr Eigenheim aus energetischer Sicht fit für die Zukunft machen möchten, können Sie den Programmteil EnergieSystemHaus in Anspruch nehmen und einen TechnikBonus plus Energieeffizienz-Bonus erhalten.

Ihre Schritte zum EnergieBonusBayern

  1. Informieren Sie sich auf der Infoplattform über Inhalte und Abwicklung des Programms,
  2. Fragen Sie einen Fachmann – wegen Fragen der Technik, aber auch der Förderung,
  3. Stellen Sie in wenigen Schritten den elektronischen Förderantrag,
  4. Realisieren Sie Ihre energetische Maßnahme fristgerecht und den Förderbedingungen entsprechend, um
  5. Den EnergieBonusBayern als Zuschuss zu erhalten (nach Abschluss der Maßnahmen).
Finanzierungspartner finden

Die KfW-Kredite erhalten Sie deutschlandweit über die Finanzierungspartner der KfW. Finden Sie hier einen Finanzierungspartner in Ihrer Nähe.

Besondere Hinweise
Vor Antragstellung begonnene oder umgesetzte Maßnahmen sind nicht im 10.000-Häuser-Programm förderfähig. Die Laufzeit des Programms reicht von 2015 bis 2018.

Artikel zum Thema
Passende Fördermittel finden