KfW-Förderung 424 Baukindergeld: Bau oder Kauf von Wohnungen und Häusern (Zuschuss)

Bau oder Kauf von Wohnungen und Häusern

Das Wichtigste im Überblick
  • Name: Baukindergeld (424)
  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang: 12.000 Euro Zuschuss pro Kind
  • Ansprechpartner: KfW
  • Geltungsbereich: Bundesweit
  • Stand: 4. März 2020

Die KfW und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit dem Zuschuss den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien und Wohnungen für Familien mit Kindern und Alleinerziehende mit dem Ziel der Wohneigentumsbildung.

Prüfen Sie mit dem Vorab-Check der KfW, ob Sie die Vorraussetzungen für das Baukindergeld erfüllen.

Erklärvideo "5 Fakten zum Baukindergeld"

So beantragen Sie Ihren KfW-Zuschuss
Das Fördermittel im Detail
Wer erhält die Förderung?

Familien mit Kindern und Alleinerziehende, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

Konditionen
Vollständige Informationen

Die Förderung können Sie über das Zuschussportal der KfW beantragen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Beratung

Sie können sich bei den Landesverbraucherzentralen oder bei einem Finanzierungspartner über die für Sie geeigneten Förderprodukte beraten lassen. Hierbei handelt es sich um Geschäftsbanken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Direktbanken, Bausparkassen und Versicherer. Finden Sie hier einen Finanzierungspartner in Ihrer Nähe.


Tipp

Sie sollten prüfen, ob eine Kombination von Baukindergeld und KfW-Kredit sich für Sie anbietet. Ggf. erhalten Sie so günstigere Kredit-Konditionen bei ihrer Hausbank, da Sie z.B. eine geringere Kredithöhe benötigen.

Tipp
  • Die Zahl der Kinder, für die Sie den Zuschuss erhalten können, ist nicht begrenzt.
  • Als Haushaltseinkommen gilt das Durchschnitts­einkommen des vorletzten und vorvor­letzten Jahres vor Antrag­stellung. Beispiel: Für Anträge im Jahr 2020 gilt Ihr Einkommen von 2018 und 2017. Schauen Sie einfach in Ihre Einkommen­steuer­bescheide.
So beantragen Sie Ihren KfW-Zuschuss

Artikel zum Thema
Passende Fördermittel finden