Bayerisches Wohnungsbauprogramm

Bau und Kauf von Wohnraum

Förderart:
Kredit
Förderumfang:
Bau und Ersterwerb höchstens 30 %, Zweiterwerb 40 % der förderfähigen Kosten
Bereitgestellt durch:
Bayerische Landesbodenkreditanstalt
Geltungsbereich:
Bayern
Stand:
Sonntag, 30. April 2017
Übersicht

Der Freistaat Bayern fördert die Bildung von selbst genutztem Wohneigentum durch Haushalte, die sich am Markt nicht angemessen mit Wohnraum versorgen können und auf Unterstützung angewiesen sind. Die Darlehenssumme beläuft sich im Durchschnitt auf ca. 40.000 EUR pro Fall.

Ziergruppe sind vor allem junge Familien mit mittleren Einkommen, die beim Bau oder Kauf eines eigenen Hauses oder einer Wohnung unterstützt werden sollen. Sie bieten ihnen dazu befristet zinsverbilligte Darlehen sowie Zuschüsse aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum.

Was wird gefördert?

  • Bau von Wohnraum (Neubau, Gebäudeänderung und -erweiterung)
  • Erwerb von neu geschaffenem Wohnraum (Ersterwerb)
  • Erwerb von vorhandenem Wohnraum (Zweiterwerb)
Tipp

Haushalte mit Kindern erhalten zudem einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro pro Kind. Dies gilt auch bereits während der Schwangerschaft.

Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?
Antragsberechtigt sind Privatpersonen, deren Gesamteinkommen die in Art. 11 des Bayerischen Wohnraumförderungsgesetzes (BayWoFG) bestimmten Einkommensgrenzen nicht übersteigt:
  • 1-Personen-Haushalt: 19.000 Euro
  • 2-Personen-Haushalt: 29.000 Euro
  • zuzüglich für jede weitere Person 6.500 Euro (für Kinder 7.500 Euro)

Dabei können je nach den persönlichen Verhältnissen der Antragsteller bestimmte Beträge abgesetzt werden. Die Berechnung beruht zwar auf steuerrechtlicher Grundlage, weicht aber doch im Einzelnen davon ab. Es kann deshalb nicht allgemein verbindlich gesagt werden, bis zu welchem Jahresbruttoeinkommen die Einkommensgrenze (noch) eingehalten wird. Mit dem Förderlotsen der BayernLabo finden Sie schnell heraus, ob Sie förderfähig wären.

Konditionen
  • beim Bau und Ersterwerb höchstens 30 %,
  • beim Zweiterwerb, also beim Kauf eines bereits gebauten Hauses oder einer bereits gebauten Wohnung, höchstens 40 % der förderfähigen Kosten

Eigenleistung

Sie müssen mindestens 15 % der förderfähigen Kosten selbst tragen können, zu empfehlen sind 25 %.

Die Darlehenssumme beläuft sich im Durchschnitt auf ca. 40.000 EUR pro Fall.

Beratung

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Bayerischen Wohnungsbauprogramms.

Besondere Informationen

Wann und wo stelle ich den Förderantrag?

Das Darlehen muss noch vor Baubeginn oder Kaufvertragsabschluss bei der örtlich zuständigen Bewilligungsstelle beantragt werden. Dies sind in der Regel das Landratsamt oder das jeweils zuständige Referat bei kreisfreien Städten. Diese überprüfen jeden Förderantrag individuell und entscheiden eigenverantwortlich darüber, ob dem Antrag stattgegeben wird. Dort erhalten Sie auch alle erforderlichen Formulare sowie weitere Auskünfte.

In der Regel sind zum ersten Beratungstermin folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Personalausweise oder Reisepässe
  • Allgemeine Objektunterlagen (Pläne, Baubeschreibung, …)
  • Aufstellung der geplanten Finanzierung (Darlehensangebote, Bausparkontoauszüge, …)Kopien der letzten zwölf Gehaltsabrechnungen und/oder bei Selbstständigen der beiden letzten Jahresabschlüsse
  • Bestätigung der Gemeinde über die Familiengröße
Kombinierbar mit folgenden Fördermitteln
Tipp

Gefördert wird auch Wohnraum, der später an Verwandte, Verschwägerte, Pflegekinder oder Pflegeeltern (im Sinn von Artikel 4 Abs. 1 Nr. 2 BayWoFG) zur ortsüblichen Vergleichsmiete vermietet wird.

Besondere Hinweise

Das Darlehen muss noch vor Baubeginn oder Kaufvertragsabschluss bei der örtlich zuständigen Bewilligungsstelle beantragt werden. Dies sind in der Regel das Landratsamt oder das jeweils zuständige Referat bei kreisfreien Städten. Diese überprüfen jeden Förderantrag individuell und entscheiden eigenverantwortlich darüber, ob dem Antrag stattgegeben wird. Dort erhalten Sie auch alle erforderlichen Formulare sowie weitere Auskünfte.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Neben der Beschreibung des Fördermittels finden Sie eine dazu passende Checkliste sowie weitere nützliche Informationen.

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Der Weg zur erfolgreichen Finanzierung Ihres Vorhabens in 5 Schritten erklärt.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter