Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm

Bau und Erwerb von Wohnraum

Förderart:
Kredit
Förderumfang:
Darlehensbetrag beträgt bis zu einem Drittel der Gesamtkosten des selbstgenutzten Wohnraums
Bereitgestellt durch:
Bayerische Landesbodenkreditanstalt
Geltungsbereich:
Bayern
Stand:
Sonntag, 30. April 2017
Übersicht

Der Freistaat Bayern fördert die Bildung von selbst genutztem Wohneigentum durch Haushalte, die sich am Markt nicht angemessen mit Wohnraum versorgen können und auf Unterstützung angewiesen sind.

Förderfähig sind:
  • Neubau von Wohnraum
  • Erwerb von neu geschaffenem Wohnraum (Ersterwerb)
  • Erwerb von vorhandenem Wohnraum (Zweiterwerb)

Zielgruppe sind vor allem junge Familien, die beim Bau oder Kauf eines eigenen Hauses oder einer Wohnung mit Hilfe eines befristet zinsverbilligten Darlehens von bis zu einem Drittel der Gesamtkosten des selbstgenutzten Wohnraums unterstützt werden sollen.

Die BayernLabo bietet im Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm Darlehensvarianten mit 10- und 15-jähriger Zinsfestschreibung sowie als weitere Alternative eine 30-jähriger Zinsfestschreibung (Volltilgung) an.

Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?

Antragsberechtigt sind Privatpersonen, deren Gesamteinkommen die in Art. 11 des Bayerischen Wohnraumförderungsgesetzes (BayWoFG) bestimmten Einkommensgrenzen nicht übersteigt.

Daher richtet sich das Förderangebot nach dem Jahresbruttoeinkommen. Einen Förderantrag können alle Haushalte stellen, die unter der vorgegebenen Einkommensgrenze liegen. Mit dem Förderlotsen finden Sie schnell heraus, ob Sie förderfähig wären.

Konditionen

Der Darlehensbetrag beträgt bis zu einem Drittel der Gesamtkosten des selbstgenutzten Wohnraums.

  • Im Einzelfall muss das Darlehen mindestens 15.000 Euro betragen (Bagatellgrenze).
  • Der ermittelte Darlehensbetrag wird auf 100 Euro gerundet.

Zinssätze

  • aktueller Zinssatz: 0,65 % jährlich (effektiver Jahreszins 0,65 %) - 10 Jahre Zinsbindung
  • 0,99 % jährlich (effektiver Jahreszins 0,99 %) - 15 Jahre Zinsbindung
  • 1,99 % jährlich (effektiver Jahreszins 2,01 %) - 30 Jahre Zinsbindung

Zu den aktuellen Zinssätzen des Programms.

Sie müssen mindestens 20 % der veranschlagten Gesamtkosten selbst tragen können.

Kombination mit anderen Fördermitteln

Wird zur Finanzierung auch ein zunächst zinsverbilligtes Darlehen aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm eingesetzt (Kombiförderung), so gelten folgende aktuelle Zinssätze (freibleibend) von

  • 1,15 % jährlich (effektiver Jahreszins 1,16 %) - 10 Jahre Zinsbindung
  • 1,49 % jährlich (effektiver Jahreszins 1,50 %) - 15 Jahre Zinsbindung

Das Darlehen kann nicht zusammen mit einem Darlehen aus dem Wohneigentumsprogramm der KfW in Anspruch genommen werden.

Beratung

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der BayernLabo.

Kombinierbar mit folgenden Fördermitteln
Besondere Hinweise

Das Darlehen muss noch vor Baubeginn oder Kaufvertragsabschluss bei der örtlich zuständigen Bewilligungsstelle beantragt werden. Dies sind in der Regel das Landratsamt oder das jeweils zuständige Referat bei kreisfreien Städten. Diese überprüfen jeden Förderantrag individuell und entscheiden eigenverantwortlich darüber, ob dem Antrag stattgegeben wird. Dort erhalten Sie auch alle erforderlichen Formulare sowie weitere Auskünfte.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Neben der Beschreibung des Fördermittels finden Sie eine dazu passende Checkliste sowie weitere nützliche Informationen.

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Der Weg zur erfolgreichen Finanzierung Ihres Vorhabens in 5 Schritten erklärt.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter