Brandenburg-Kredit: Altersgerecht Umbauen - ILB-Förderung für Mietshäuser

barrierereduzierende Baumaßnahmen und Ersterwerb von Wohngebäuden, die barrierereduziert wurden.

Das Wichtigste im Überblick
  • Name: Brandenburg-Kredit Altersgerecht Umbauen
  • Förderart: Kredit, Tilgungszuschuss
  • Förderumfang: maximal 50.000 EUR pro Wohneinheit
  • Ansprechpartner: Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
  • Geltungsbereich: Brandenburg
  • Stand: 30. April 2017

Der Brandenburg-Kredit Altersgerecht Umbauen dient der langfristigen Finanzierung von Baumaßnahmen, damit Mietwohnungen und Miethäuser möglichst barrierefrei für alle Altersgruppen genutzt werden können.

Die ILB ergänzt das gleichnamige Förderprogramm der KfW Bankengruppe mit einem Tilgungszuschuss von 5 %.

Was wird gefördert?

Mit dem Brandenburg-Kredit Altersgerecht Umbauen fördert die ILB:

  • barrierereduzierende Baumaßnahmen in sieben von der KfW Bankengruppe definierten Förderbereichen
  • die Herstellung von Barrierefreiheit nach DIN 18040-2
  • das Erreichen der KfW-Standards "Altersgerechte Wohnung/Altersgerechtes Haus"
  • den Ersterwerb von Wohngebäuden, die barrierereduziert wurde
Das Fördermittel im Detail
Wer erhält die Förderung?
Konditionen

Die ILB ergänzt das gleichnamige Förderprogramm der KfW Bankengruppe mit einem Tilgungszuschuss von 5 %.

Finanzierungsanteil

Zinsbindung und Zinssatz

Vollständige Informationen

Mit dem Förderprogramm können folgende Projekte oder Bauleistungen leider nicht unterstützt werden,

Beratung

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der ILB.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an das Infotelefon Wohnungsbau der ILB unter 0331 660-1322.


Tipp

Bei der Förderung/Finanzierung müssen die technischen Mindestanforderungen erfüllt werden. Diese finden Sie in den KfW-Merkblättern.

Besondere Hinweise

Den Antrag für den Brandenburg-Kredit Altersgerecht Umbauen und alle Anlagen reichen Sie bitte vor Beginn des Projekts bei der ILB ein. Den Antrag auf Gewährung des KfW-Darlehens reichen Sie bitte ebenfalls bei der ILB ein.


Passende Fördermittel finden