Energieeffizienzfinanzierung – Bauen

Neubau und Kauf von KfW-Effizienzhäusern und energiesparenden Wohnungen

Förderart:
Kredit, Tilgungszuschuss
Förderumfang:
100.000 EUR pro Wohneinheit
Bereitgestellt durch:
Landeskreditbank Baden-Württemberg
Geltungsbereich:
Baden-Württemberg
Stand:
Sonntag, 30. April 2017
Übersicht

Die L-Bank fördert in Zusammenarbeit mit der KfW Bankengruppe die Errichtung besonders energiesparender Neubauten als KfW-Effizienzhaus, um den Einsatz erneuerbarer Energien sowie die effiziente Ressourcenverwendung zur Verbesserung des Klima- und Umweltschutzes zu steigern. 

Gefördert wird:                                               

  • Neubau von Energiesparhäusern
  • Kauf von neu gebauten Energiesparhäusern direkt vom Bauträger (Ersterwerb)                                               
  • Kauf von Eigentumswohnungen in energiesparender Bauweise

durch

  • Förderdarlehen mit verbilligten Sollzinsen
  • Tilgungszuschuss bis zu 11,0 % des Bruttodarlehensbetrags
Tipp

Finanziert werden alle Bauwerkskosten. Nicht gefördert werden die Kosten für den Grunderwerb sowie Eigenleistungen.

Die L-Bank hat die beiden Programme Energieeffizienzfinanzierung Bauen und Energieeffizienzfinanzierung Sanieren zum 01.09.2016 eingestellt. Aufgrund der seit Jahren hohen Nachfrage sind die Mittel, die das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg für die Energieeffizienzfinanzierung zur Verfügung gestellt hat, leider aufgebraucht. Sobald das Förderprogamm wieder zur Vefügung steht, werden SIe an dieser Stelle informiert!

Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?
  • Privatpersonen, die in Baden-Württemberg ein energiesparendes Wohnhaus bauen oder direkt nach der Erstellung kaufen.                                               
  • Die Personen müssen das geförderte Energiesparhaus zumindest teilweise selbst nutzen. Eigentumswohnungen müssen vollständig selbst genutzt werden.                       

Konditionen

Verbessertes Förderangebot ab 01.04.2016                                        

  • Förderhöchstbetrag von 100.000 Euro pro Wohneinheit (bisher 50.000 Euro)
  •                       
  • Einführung einer 20-jährigen Zinsbindung bei den langen Laufzeitvarianten (bisher nur 10 Jahre Zinsbindung)
  •                                                
  • Verlängerung der Frist für die Verwendung von abgerufenen Darlehensbeträgen (6 statt wie bisher 3 Monate)
  •                                                
  • Neuer förderfähiger Standard KfW-Effizienzhaus 40 Plus mit höherem Tilgungszuschuss
  •                                                
  • Ausschließliche Verwendung der Online-Bestätigung nach Durchführung der KfW auch für das L-Bank-Programm
  •                                                
Kombination mit anderen Fördermitteln

Die Energieeffizienzfinanzierung baut auf dem KfW-Förderprogramm Energieeffizient Bauen auf. Die L-Bank verbilligt die ohnehin günstigen Konditionen des KfW-Programms zusätzlich. Ergänzt wird die Förderung durch einen Tilgungszuschuss.

Beratung

Weitere Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie bei der L-Bank.

Besondere Informationen

Wichtige Fördervoraussetzungen

Gefördert werden nur energiesparende Wohnhäuser. Das Haus darf aus bis zu drei Wohneinheiten bestehen. Als Antragsteller müssen Sie aber mindestens eine Wohneinheit dauerhaft selbst bewohnen. Auch in eine erworbene Eigentumswohnung müssen Sie selbst einziehen.

Energieverbrauch unter EnEV-Niveau

Gefördert werden nur Gebäude, die einen deutlich sparsameren Energieverbrauch haben als in der EnEV für vergleichbare Neubauten vorgeschrieben. Es werden analog zu den KfW-Programmen verschiedene Energiesparniveaus unterschieden (wobei die Ziffer 100 für das EnEV-Niveau steht):

  • KfW-Effizienzhaus 40 Plus (Anträge können ab 01.04.2016 gestellt werden)                                               
  • KfW-Effizienzhaus 40 oder Passivhaus mit vergleichbarem Standard                                               
  • KfW-Effizienzhaus 55 oder Passivhaus mit vergleichbarem Standard                                               
  • KfW-Effizienzhaus 70 (Die Förderung wurde zum 01.02.2016 eingestellt)

Ausführung durch ein Handwerksunternehmen

Gefördert werden nur Bauarbeiten, die durch ein Fachunternehmen ausgeführt werden. Sie müssen später Rechnungen für diese Arbeiten bei
der Hausbank vorlegen. Nicht gefördert werden Eigenleistungen.

Tipp

Die Höhe der Förderung, das heißt des Tilgungszuschusses, hängt von dem erreichten Effizienz-Niveau ab.

Besondere Hinweise

Als ersten Schritt zur Förderung müssen Sie schon bei Ihren Planungen einen Energieberater oder anderen Sachverständigen hinzuziehen. Er muss bei Antragstellung und nach Abschluss des Bauvorhabens bestätigen, dass die gewünschten Energiespareffekte erzielt werden.

Förderantrag stellen

Sie stellen den Förderantrag bei einem Finanzierungsinstitut Ihrer Wahl. Das Finanzierungsinstitut leitet den Antrag an die L-Bank weiter.

Beachten Sie bitte unbedingt: Sprechen Sie mit Ihrem Finanzierungsinstitut über die Finanzierung, bevor Sie Bauaufträge vergeben oder Kaufverträge unterschreiben. Sonst können Sie keine Förderung bekommen.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Neben der Beschreibung des Fördermittels finden Sie eine dazu passende Checkliste sowie weitere nützliche Informationen.