FamilienStartDarlehen

Bildung von selbstgenutztem Wohneigentum

Förderart:
Kredit
Förderumfang:
bis zu 70.000 EUR
Bereitgestellt durch:
Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Geltungsbereich:
Hamburg
Stand:
Sonntag, 30. April 2017
Übersicht

Das Land Hamburg unterstützt Paare mit der Absicht zur Familiengründung bei der Bildung von selbstgenutztem Wohneigentum durch die Gewährung nachrangiger Darlehen.

Bei einer Familienerweiterung wird die Zinsbelastung für die Dauer von 10 Jahren nach der Geburt/Adoption eines Kindes gesenkt.

Gilt für den Neubau oder Ersterwerb von selbstgenutztem Wohneigentum.

Tipp

Das FamilienStartDarlehen ist ein nachrangiges Darlehen. Wenn Sie es in Anspruch nehmen, können Sie bei der weiteren Finanzierung durch Ihre Hausbank bessere Konditionen erhalten.

Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?

Antragsberechtigt sind (Ehe-)Paare sowie Lebensgemeinschaften nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz.

Konditionen
  • Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens.
  • Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu 70.000 Euro.
  • Der Zinssatz wird marktabhängig in Anlehnung an das KfW-Wohneigentumsprogramm festgelegt. Das erste Jahr ist tilgungsfrei.
  • Nach der Familienerweiterung wird einkommensabhängig eine Zinsverbilligung durch Zuschüsse in Höhe von bis zu 3 % gewährt. Die Zinssubvention endet spätestens 15 Jahre nach Darlehensgewährung.
  • Die Laufzeit des Programms beträgt maximal 30 Jahre.
Kombination mit anderen Fördermitteln

Eine Kombination mit anderen Fördermitteln der IFB Hamburg ( Solarthermie und Heizen mit Biomasse) sowie des Bundes ist in der Regel möglich.

Vollständige Informationen
  • Die Wohnfläche eines Eigentumsobjektes darf 130 nicht überschreiten. Das Wohneigentum muss den Standards des sozialen Wohnungsbaus entsprechen. Neben einem Schlaf- und einem Wohnzimmer muss mindestens ein Kinderzimmer vorhanden sein.
  • Die Kostenobergrenze von 400.000 Euro darf nicht überschritten werden.
  • Es sind Eigenleistungen von in der Regel 15 % der anerkannten Gesamtkosten zu erbringen.
Beratung

Weitere Informationen finden Sie bei der IFB.

Tipp

Bei einer Förderung bietet die IBB Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kauf- und Bauverträge beim Grundeigentümerverband und der Verbraucherzentrale zu prüfen.

Besondere Hinweise

Anträge sind an folgende Adresse zu stellen, bevor der Antragsteller größere Verpflichtungen eingegangen ist (Gebäudekauf, Finanzierung):

Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) 
Besenbinderhof 31 
20097 Hamburg 
Tel. (0 40) 2 48 46-0 
Fax (0 40) 2 48 46-4 32 
E-Mail: info@ifbhh.de 
Internet: http://www.ifbhh.de

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Neben der Beschreibung des Fördermittels finden Sie eine dazu passende Checkliste sowie weitere nützliche Informationen.

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Der Weg zur erfolgreichen Finanzierung Ihres Vorhabens in 5 Schritten erklärt.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter