Wohnraumförderung denkmalgerechte Sanierung: Kredit für Hausbesitzer in NRW

Erneuerung von selbst genutzten denkmalgeschützten, denkmalwerten und/oder städtebaulich und baukulturell erhaltenswerten Wohngebäuden

Das Wichtigste im Überblick
  • Name: Förderung selbst genutzten Wohnraums - Denkmalgerechte Erneuerung
  • Förderart: Kredit
  • Förderumfang: zwischen 80.000 und 300.000 Euro
  • Ansprechpartner: NRW.BANK
  • Geltungsbereich: Nordrhein-Westfalen
  • Stand: 30. April 2017
Zur Stärkung der städtebaulichen Funktion von Wohnquartieren, Wohnsiedlungen und Wohngebäuden von besonderem städtebaulichen Wert und zum Erhalt des gebauten historischen Erbes in Nordrhein-Westfalen werden bauliche Maßnahmen in und an Wohngebäuden gefördert, die von der Eigentümerin oder dem Eigentümer selbst zu Wohnzwecken genutzt werden.

Förderzweck ist der Erhalt und die Modernisierung des denkmalgeschützten oder denkmalwerten und/oder städtebaulich und baukulturell erhaltenswerten Wohngebäudes und des privaten Wohnumfelds. In einem gemischt genutzten Wohngebäude können auch gewerbliche Räume von untergeordnetem Anteil sowie der übrige Wohnraum mit gefördert werden.

Förderfähig sind alle baulichen Maßnahmen zur Modernisierung und Instandsetzung, die nach Art und Umfang zur Erhaltung, Nutzung und Modernisierung des Wohngebäudes und des privaten Umfelds geeignet sind. Die Maßnahmen sind mit der Unteren Denkmalbehörde und/oder dem Planungsamt der Kommune abzustimmen.

Das Fördermittel im Detail
Wer erhält die Förderung?

Die Förderung wird natürlichen Personen als Eigentümerinnen und Eigentümern, als Erbbauberechtigten oder als sonstigen dinglich Verfügungsberechtigten mit ausreichender Kreditwürdigkeit gewährt.

Einkommensgrenzen bestehen nicht.

Konditionen

Die Förderung erfolgt mit Darlehen zur Anteilsfinanzierung der förderfähigen Bau- und Baunebenkosten.

Darlehensbeträge:

Darlehen unter 2.500 Euro werden nicht bewilligt.

Vollständige Informationen

Die Förderung setzt unter anderem voraus, dass

Beratung

Weitere Informationen erhalten Sie bei der NRW.Bank.


Besondere Hinweise
Anträge sind vor Baubeginn bzw. Kauf des Objekts beim zuständigen Amt für Wohnungswesen bei der Stadt- oder Kreisverwaltung zu stellen.Informationen erteilt auch die NRW.BANKKavalleriestraße 2240213 DüsseldorfInternet: http://www.nrwbank.de

Passende Ratgeber
Passende Fördermittel finden