NRW.Bank-Kredit: Förderung Umbau von selbst genutzten Wohnraum für Menschen mit Behinderungen

zusätzlichen Bumaßnahmen zugunsten von Schwerbehinderten

Das Wichtigste im Überblick
  • Name: Förderung selbst genutzten Wohnraums - Menschen mit Behinderungen
  • Förderart: Kredit
  • Förderumfang: bis zu 40.000 Euro
  • Ansprechpartner: NRW.BANK
  • Geltungsbereich: Nordrhein-Westfalen
  • Stand: 30. April 2017
Für Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der Neuschaffung, dem Erwerb oder der Nachrüstung von Eigenheimen oder selbst genutzten Eigentumswohnungen, sowie der Erweiterung um einzelne Räume im Bestand können zugunsten von Schwerbehinderten Darlehen gewährt werden. Hierunter fallen zum Beispiel: eine Rampe oder Hebeanlage oder ein behindertengerechtes Bad/WC.

Die Förderung erfolgt zugunsten von schwerbehinderten Personen. Der betreffende Haushalt muss Einkommensgrenzen einhalten.

Das Fördermittel im Detail
Wer erhält die Förderung?

Die Förderung erfolgt zugunsten von schwerbehinderten Personen. Der betreffende Haushalt muss Einkommensgrenzen einhalten.

Konditionen

Darlehen werden bis zu folgenden Höchstgrenzen je Wohnung gewährt:

Der Darlehensbetrag ist auf die Mehrkosten der Maßnahmen für die behindertengerechte Gestaltung beschränkt.

Erfolgt die Gewährung des Darlehens im Zusammenhang mit einer Förderung selbst genutzten Wohneigentums, gelten die Konditionen der jeweiligen Förderung.

Vollständige Informationen
Beratung

Weitere Informationen finden Sie bei der NRW.Bank.


Finanzierungspartner finden

Die KfW-Kredite erhalten Sie deutschlandweit über die Finanzierungspartner der KfW. Finden Sie hier einen Finanzierungspartner in Ihrer Nähe.

Besondere Hinweise
Anträge sind vor Baubeginn bzw. Kauf des Objekts beim zuständigen Amt für Wohnungswesen bei der Stadt- oder Kreisverwaltung zu stellen.Informationen erteilt auch die NRW.BANKKavalleriestraße 2240213 DüsseldorfInternet: http://www.nrwbank.de

Passende Fördermittel finden