IB.SH Immo Effizienzhaus: Förderung von Neubau und Kauf von Immobilien in Schleswig-Holstein (Kredit)

Neubau und Kauf von Immobilien in Schleswig-Holstein

Name:
IB.SH Immo Effizienzhaus
Förderart:
Kredit
Förderumfang:
max. 100.000 Euro
Bereitgestellt durch:
Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)
Geltungsbereich:
Schleswig-Holstein
Stand:
Dienstag, 2. Mai 2017
Übersicht
Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) fördert den Neubau und den Kauf von Immobilien in Schleswig-Holstein, die energetische Mindeststandards einhalten.
Gewährt werden Darlehen, die ergänzend zur Finanzierung durch die mitfinanzierende Bank vergeben werden.
Was wird gefördert?
  • Neubau oder Neubaukauf einer Immobilie in Schleswig-Holstein, die die energetischen Mindeststandards einhält.
    Sie muss bei Jahresprimärenergiebedarf (QP) und Transmissionswärmeverlust (H´T) die Werte der aktuellen Eniergieeinsparverordnung (EnEV) im Vergleich zum Referenzgebäude um mindestens 10 % unterschreiten.

  • Kauf einer Immobilie in Schleswig-Holstein, die mindestens den Energiestandard EffizienzhausSH 100 einhält.

Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?
  • Privatpersonen
  • ausschließlich an selbstnutzende Eigentümer.
Konditionen
  • Darlehensbetrag: 40 % der Gesamtkosten, max. 100.000 EUR
  • Auszahlung:
    - bei Neubau: je 50 % bei Baubeginn und bei Fertigstellung des Rohbaus
    - bei Kauf: in einer Summe bei Fälligkeit des Kaufpreises
Kombination mit anderen Fördermitteln
Vollständige Informationen

Eigenbeiteiligung: 7,5 % der Gesamtkosten in Form von Eigenkapital und/oder Arbeitsleistung an der zu fördernden Immobilie

Beratung

Weitere Informationen erhalten Sie bei der IB SH.

Besondere Hinweise
Anträge sind bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

Fleethörn 29–31
24103 Kiel
Tel. (04 31) 99 05-0
Fax (04 31) 99 05-33 83
E-Mail: info@ib-sh.de
Internet: https://www.ib-sh.de/
zu stellen. Antragsformulare sowie weiterführende Informationen können im Internet abgerufen werden.

Sie stellen den Förderantrag bei einem Finanzierungsinstitut Ihrer Wahl. Das Finanzierungsinstitut leitet den Antrag an die L-Bank weiter.

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzierungsinstitut über die Finanzierung, bevor Sie Bauaufträge vergeben oder Kaufverträge unterschreiben. Sonst können Sie keine Förderung bekommen.