Förderung "Wohnraum herrichten": Sanierung leerstehender Wohngebäude in Sachsen-Anhalt mit IB-Zuschuss

Modernisierung und Instandsetzung leerstehender Wohngebäude

Name:
Sachsen-Anhalt WOHNRAUM HERRICHTEN
Förderart:
Investitionszuschuss
Förderumfang:
max. 8.000 Euro
Bereitgestellt durch:
Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB)
Geltungsbereich:
Sachsen-Anhalt
Stand:
Sonntag, 30. April 2017
Übersicht
Das Land Sachsen-Anhalt fördert die Modernisierung und Instandsetzung leerstehender Wohngebäude.

 Was wird gefördert?

  • Instandsetzung und Modernisierung zur Gebrauchswertverbesserung oder -wiederherstellung, wie Erneuerung von Elektro- und Wasserversorgung, Heizung, Fußböden sowie Veränderung des Wohnungszuschnitts,
  • Behebung baulicher Mängel, wie Schadstoffsanierung (z.B. Radonsanierung), Lärmschutz und Sanierung von Abwasserkanälen einschließlich Dichtheitsprüfung,
  • Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen und Geschossdecken,
  • Erneuerung der Fenster, 
  • Aufzüge sowie
  • schwellenlose Wohnungstüren.
Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?

Eigentümer von Wohnraum in Sachsen-Anhalt.

Konditionen
  • Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
  • Die Höhe der Förderung beträgt je Wohneinheit bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. jedoch 8.000 Euro.
Kombination mit anderen Fördermitteln

Die gleichzeitige Inanspruchnahme von Fördermitteln aus dem Programm Sachsen-Anhalt MODERN ist ausgeschlossen.

Sie können das aktuelle Vorhaben mit KfW-Programmen kombinieren. Es darf aber in den letzten zehn Jahren kein KfW- oder anderweitiges Förderprogramm für den herzurichtenden Wohnraum genutzt worden sein.

Vollständige Informationen
  • Die zu fördernden Maßnahmen müssen von Fachunternehmen ausgeführt werden und den baulichen Vorschriften entsprechen.
  • Es muss eine Bestätigung der Gemeinde vorliegen, dass die Maßnahme dem perspektivischen Wohnbedarf entspricht.
Beratung

Weitere Informationen finden Sie bei der IB.

Tipp

Der geförderte Wohnraum unterliegt einer Zweck- und Belegungsbindung, d. h.

  • Der Eigentümer/ Vermieter darf den Wohnraum über einen Zeitraum von 10 Jahren nur Wohnungssu-chenden mit einem Wohnberechtigungsschein zur Verfügung stellen
  • Die zu entrichtende Miete darf in den ersten vier Jahren ab Abschluss des Mietvertrages die angemes-senen Kosten der Unterkunft nach § 22 Abs. 1 SGB II (Sozialgesetzbuch II) um max. 15 % übersteigen
  • Bei der Belegung der Wohnungen sind die jeweiligen Wohnflächenhöchstgrenzen anzuwenden
Besondere Hinweise
Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare an folgende Adresse zu richten:

Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Domplatz 12
39104 Magdeburg
Hotline (08 00) 5 60 07 57
Fax (03 91) 5 89-17 54
E-Mail: beratung@ib-lsa.de 

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Neben der Beschreibung des Fördermittels finden Sie eine dazu passende Checkliste sowie weitere nützliche Informationen.

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Der Weg zur erfolgreichen Finanzierung Ihres Vorhabens in 5 Schritten erklärt.