Förderung Wohnen und Pflege im Alter: Altersgerecht Sanieren in Niedersachsen (Zuschuss)

Schaffung alters- und pflegegerechter Wohnumfeldbedingungen

Das Wichtigste im Überblick
  • Name: Wohnen und Pflege im Alter
  • Förderart: Investitionszuschuss
  • Förderumfang: max. 100.000 Euro
  • Ansprechpartner: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
  • Geltungsbereich: Niedersachsen
  • Stand: 30. April 2017

Das Land Niedersachsen unterstützt Vorhaben zur Schaffung alters- und pflegegerechter Wohnumfeldbedingungen sowie die Entwicklung von Handlungsstrategien zum Aufbau von Unterstützungsnetzen vor Ort im Quartier.

Was wird gefördert?
  • Investive Vorhaben, insbesondere Neu- und Umbauten zur Schaffung alters- und pflegegerechter Wohnungen und Wohngemeinschaften sowie einer alters- und pflegegerechten Wohnumfeld- bzw. Quartiersinfrastruktur
  • Nicht investive Vorhaben, insbesondere Sach- und Personalkosten für den Aufbau verbindlicher Nachbarschaftsinitiativen zur Unterstützung Pflegebedürftiger
  • Der Aufbau ambulant betreuter Pflege-Wohngemeinschaften
  • Aufbau und Management von quartiersbezogenen Unterstützungsnetzen (Quartiersmanagement)
  • Aufbau und Steuerung von pflegerischen Infrastrukturen und damit verbundenen interdisziplinären Kompetenzteams im Quartier zur Förderung des selbständigen Wohnens im Alter und bei Pflege.
Das Fördermittel im Detail
Wer erhält die Förderung?

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen.

Konditionen

Die Förderung erfolgt als Zuschuss.

Die Höhe des Zuschusses beträgt bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal jedoch 100.000 Euro.
Vollständige Informationen

Die Förderwürdigkeit des Projekts ist u.a. anhand einer Beschreibung des Vorhabens in konzeptioneller Hinsicht, einer Begründung der Modellhaftigkeit des Vorhabens und eines Zeitplans zur Umsetzung nachzuweisen.

Der Antragsteller muss eine Stellungnahme der Standortkommune, die auch Aussagen zur Modellhaftigkeit des Vorhabens beinhaltet, vorlegen.
Beratung

Weitere Informationen finden Sie beim Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie.


Tipp

Anträge für das Jahr 2018 können bei der Bewilligungsbehörde bis zum 01. August 2017 eingereicht werden.

Tipp

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2020.

Besondere Hinweise

Anträge sind bis zum 1. August des Vorjahres (für das Jahr 2016 davon abweichend bis zum 1. April 2016) unter Verwendung der vorgesehenen Formulare an folgende Adresse zu richten:

Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie Außenstelle Lüneburg Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Tel. (0 41 31) 15-0 Fax (0 41 31) 15-32 95 E-Mail: poststelle@nlzsa.niedersachsen.de Internet: http://www.soziales.niedersachsen.de

Passende Fördermittel finden