Thüringer Sanierungsbonus: Wohnraumförderung für Sanierung & Erhalt (TAB-Zuschuss)

Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen oder der Wiedernutzung einer Brachfläche

Das Wichtigste im Überblick
  • Name: Wohnraumförderung - Thüringer Sanierungsbonus
  • Förderart: Investitionszuschuss
  • Förderumfang: Grundförderung beträgt 12.000 Euro
  • Ansprechpartner: Thüringer Aufbaubank (TAB)
  • Geltungsbereich: Thüringen
  • Stand: 30. April 2017

Der Freistaat Thüringen fördert die Modernisierung und Instandsetzung sowie den Neubau von selbst genutztem Eigenwohnraum.

Gefördert werden Investitionen des Eigentümers bzw. des Erbbauberechtigten in die Erhaltung oder Wiederherstellung eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung oder in die Wiedernutzung einer Brachfläche. Dazu zählen auch Ersatzneubau, Anbau und/oder Rückbau.

Das Fördermittel im Detail
Wer erhält die Förderung?

Gefördert werden Haushalte, deren Einkommen die Grenzen § 10 ThürWoFG um nicht mehr als 60 Prozent überschreiten.

Jährliches Haushaltsbruttoeinkommen (Richtwert):

Konditionen
Vollständige Informationen

Fördervoraussetzungen:

Beratung

Weitere Informationen erhalten Sie bei der TAB.


Tipp

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2017.

Finanzierungspartner finden

Die KfW-Kredite erhalten Sie deutschlandweit über die Finanzierungspartner der KfW. Finden Sie hier einen Finanzierungspartner in Ihrer Nähe.

Besondere Hinweise
Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare bei folgender Adresse einzureichen:Thüringer Aufbaubank (TAB) Gorkistraße 9 99084 Erfurt Tel. (03 61) 74 47-1 23 Fax (03 61) 74 47-5 59 E-Mail: wohnen@aufbaubank.de

Artikel zum Thema
Passende Fördermittel finden