Wohnraumförderung - Thüringer Sanierungsbonus

Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen oder der Wiedernutzung einer Brachfläche

Förderart:
Investitionszuschuss
Förderumfang:
Grundförderung beträgt 12.000 Euro
Bereitgestellt durch:
Thüringer Aufbaubank (TAB)
Geltungsbereich:
Thüringen
Stand:
Sonntag, 30. April 2017
Übersicht

Der Freistaat Thüringen fördert die Modernisierung und Instandsetzung sowie den Neubau von selbst genutztem Eigenwohnraum.

Gefördert werden Investitionen des Eigentümers bzw. des Erbbauberechtigten in die Erhaltung oder Wiederherstellung eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung oder in die Wiedernutzung einer Brachfläche. Dazu zählen auch Ersatzneubau, Anbau und/oder Rückbau.

Das Förderprogramm im Detail
Wer erhält die Förderung?

Gefördert werden Haushalte, deren Einkommen die Grenzen § 10 ThürWoFG um nicht mehr als 60 Prozent überschreiten.

Jährliches Haushaltsbruttoeinkommen (Richtwert):

  • 1-Personen-Haushalt ca. 32.900 Euro
  • 2-Personen-Haushalt ca. 49.300 Euro
  • 3-Personen-Haushalt ca. 63.000 Euro
  • 4-Personen-Haushalt ca. 76.800 Euro
  • 5-Personen-Haushalt ca. 90.500 Euro
  • jede weitere Person 11.420 Euro
  • zusätzlich je Kind 2.285 Euro
  • Diese Angaben entsprechen einem Musterhaushalt. Daher kann je nach persönlichen Verhältnissen auch bei einem höheren Haushaltsbruttoeinkommen die Grenze eingehalten werden.
     
     
Konditionen
  • Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
  • Die Grundförderung beträgt 12.000 Euro. Dazu kommt ein Kinderzuschlag in Höhe von 1.000 Euro für das erste, 2.000 Euro für das zweite und 3.000 Euro für jedes weitere zum Haushalt zählende Kind.
  • Der Sanierungsbonus wird in gleichen Jahresraten über zehn Jahre ausgezahlt.
Vollständige Informationen

Fördervoraussetzungen:

  • Erwerbsstichtag nach dem 31.12.2010
  • Eigennutzung durch Antragsteller/nahe Familienangehörige
  • (drohender) Leerstand/Brachfläche
  • Modernisierungs-/Erstellungskosten mind. 50.000 Euro
  • Bau- bzw. Maßnahmebeginn erst nach Bewilligung
  • Objekt muss sich in einem Gebiet nach § 34 Absatz 1 Satz 1 BauGB befinden
Beratung

Weitere Informationen erhalten Sie bei der TAB.

Tipp

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2017.

Besondere Hinweise
Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare bei folgender Adresse einzureichen:
 
Thüringer Aufbaubank (TAB)
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 74 47-1 23
Fax (03 61) 74 47-5 59
E-Mail: wohnen@aufbaubank.de

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale.

weiter

Neben der Beschreibung des Fördermittels finden Sie eine dazu passende Checkliste sowie weitere nützliche Informationen.