Welche finanziellen Risiken sollte ich im Blick haben?

Das regelmäßige Arbeitseinkommen wird inklusive unsicherer Einkommensbestandteile wie zum Beispiel Erfolgsbeteiligungen, Bonuszahlungen oder Überstundenzuschläge angesetzt. Hier sollten Sie für die Ermittlung der langfristig tragbaren Monatsbelastung konservativ nur mit dem absolut sicheren Einkommen rechnen.

Wenn der Arbeitgeber offensichtlich auf wackligen Füßen steht und Sie unsicher sind über dessen Fortbestand, sollte eher von einer Immobilienanschaffung abgesehen werden. Wenn jemand berufsunfähig wird oder verstirbt, entfällt die finanzielle Grundlage für die regelmäßig hohe Belastung für Finanzierung und Nebenkosten.

Die Immobilie muss dann ggf. schnell veräußert werden. Diese Risiken sollten durch Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen abgesichert werden. Wenn Sie mit einem Bauträger bauen, sollte dieser für den Fall eines Bauträgerkonkurses abgesichert sein, sodass die Immobilie auch dann ohne Mehrbelastung für Sie fertiggestellt werden kann. Die Kosten für eine Baumaßnahme oder umfangreiche Modernisierungen sollten realistisch eingeschätzt werden. Sind die Kosten später deutlich höher, sind Nachfinanzierungen oft schwer oder gar nicht möglich.

Stand: 
Montag, 8. Februar 2016