Bindefrist Bauträger

Der Bauträgervertrag ist ein gegenseitiger Vertrag, dessen Abschluss das Einverständnis beider Seiten voraussetzt. Juristisch spricht man von zwei übereinstimmenden Willenserklärungen, dem Vertragsangebot und der Vertragsannahme. Verwirrend scheint die Betitelung Vertragsangebot. Hier geht es nicht darum, wer das Angebot geschrieben hat, sondern vom wem der Anstoß zum Vertrag kam  – in diesem Fall von Ihnen. Mit einer Bindefrist legen die Parteien fest, wie lange der Bauträger Zeit hat, auf Ihr Vertragsangebot einzugehen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Vertragsangebot Sie nicht unangemessen lange bindet. Eine Bindungszeit von maximal vier Wochen dürfte in der Regel ausreichen. Während der Bindefrist  können Sie sich nicht für ein anderes Unternehmen entscheiden.

Nimmt das von Ihnen angesprochene Bauunternehmen Änderungen an Ihrem Angebot vor, können Sie entscheiden, ob Sie den Vertrag in der geänderten Form abschließen wollen oder nicht.

Stand: 
Donnerstag, 28. Januar 2016

Mit unserer Fördermittelsuche finden Sie die passenden Fördermittel mit wenigen Klicks…

weiter

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Beratungsangebote und die Leistungen von Energieeffizienz-Experten.

weiter

Gutachter und Sachverständige dienen zur Abnahme bestimmter Bauschritte und zur Qualitätsprüfung.  

weiter